Freiwillige Feuerwehr Quickborn
Freiwillige Feuerwehr Quickborn Smartphone App

Aktuelle Einsätze

#124 / 21.04.2018, 16:43 Uhr - Amtshilfe für Polizei
weiterlesen »

26.01.2018: Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Quickborn

26.01.2018: Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Quickborn

Am Freitagabend fand in der Feuerwache die Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Quickborn statt. Jugendgruppenleiterin Nina Dähn konnte neben den jungen Brandschützern auch Bürgervorsteher Henning Meyn, Bürgermeister Thomas Köppl, weitere Vertreter aus der Politik, Birgit Hesse von der Stadtjugendpflege und die Kreisjugendfeuerwehrwartin Gerlinde Langeloh als Gäste begrüßen.


Weiterhin verfolgten Wehrführer Wido Schön und zahlreiche weitere Mitglieder der Einsatzabteilung der Feuerwehr Quickborn sowie einige Eltern der Jugendlichen interessiert die Versammlung.


Wehrführer Wido Schön stellte fest, dass in der Jugendwehr im vergangenen Jahr eine gute Stimmung zu spüren gewesen sei. Für eine Fortsetzung der positiven Entwicklung seien alle Beteiligten gefragt und gefordert. Seinen besonderen Dank richtete Schön an die Ausbilder, also Mitglieder der aktiven Wehr, die zusätzlich viel Zeit und Arbeit für die Jugendfeuerwehr investieren. Mit Anne Botter und Hinnerk Stoffers scheiden wegen Umzugs bzw. beruflichen Verpflichtungen zwei gestandene Ausbilder aus. Umso erfreulicher sei es, dass ganz aktuell sechs neue Ausbilder in der Wehr gefunden wurden.


Der kommissarische Jugendwart Oliver Albiez berichtete, dass ihm sein erstes Jahr in dieser Funktion sehr viel Spaß gemacht habe. Beim Pfingstzeltlager, aber auch bei den anderen Veranstaltungen, haben die Jugendlichen gut mitgezogen und alle seien mit Freude bei der Sache gewesen. Er habe sich deshalb entschlossen, seine Arbeit in der Jugendfeuerwehr fortzusetzen.


Bürgermeister Thomas Köppl dankte den Jugendlichen und den Ausbildern für ihr großes Engagement. Die Jugendfeuerwehr sei sehr wichtig für den qualifizierten Nachwuchs der aktiven Feuerwehr. In den vielen Jahren, die er zunächst als Bürgervorsteher und nun schon lange Zeit als Bürgermeister mit der Feuerwehr zu tun hat, habe er zahlreiche gute Feuerwehrleute kennengelernt, die in der Jugendfeuerwehr begonnen haben.


Kreisjugendwartin Gerlinde Langeloh überbrachte die Grüße des Kreisjugendfeuerwehrausschusses. Sie dankte insbesondere für die aktive Beteiligung der Quickborner Jugendfeuerwehr beim Familientag anlässlich des 125-jährigen Jubiläums des Kreisfeuerwehrverbandes am 10.09.2017. Der Jugendgruppenleiterin Nina Dähn überreichte sie einen Geldbetrag in Höhe von € 300,-, den alle beteiligten Jugendwehren aus den eingenommenen Spenden erhalten. Sie wies weiterhin auf anstehende Veranstaltungen im Jahre 2018 hin, wie beispielsweise das Pfingstzeltlager, das in diesem Jahr im niedersächsischen Otterndorf stattfinden wird. Im Jahre 2019 findet dieses Zeltlager dann in Quickborn statt!


In ihrem Jahresbericht blickte Jugendgruppenleiterin Nina Dähn auf ein von Aktivitäten und Veranstaltungen geprägtes Jahr zurück. Ein Höhepunkt war das Pfingstzeltlager, das in Brande-Hörnerkirchen stattfand. Die Quickborner errangen beim Nachtmarsch den 1. Platz und konnten somit erstmals nach längerer Zeit wieder einen Pokal mit nach Hause bringen. Nicht so erfolgreich, aber mit viel Spaß, erfolgte die Teilnahme am Kreisjugendfeuerwehrtag in Prisdorf.


Wie in jedem Jahr waren die Jugendlichen beim Eulenfest aktiv dabei und im Oktober fand das inzwischen auch schon fast traditionelle Ausbildungswochenende statt, bei dem die Jugendlichen in der Feuerwache schlafen und zahlreiche Übungseinsätze absolvieren. Abschließend bedankte Nina Dähn sich bei Jugendwart Oliver Albiez: Das Jahr mit ihm zusammen habe sehr viel Spaß gemacht. Seine lockere und lustige Art tue einfach gut. Den Dank an Hinnerk Stoffers für seine langjährige
Arbeit als Ausbilder konnte sie ihm leider nicht direkt aussprechen, da er beruflich verhindert war. Nach dem Kassenbericht wurde der Vorstand auf Empfehlung der Kassenprüfer einstimmig entlastet.


Im Anschluss daran wurde Luca Rehbock verabschiedet, der nunmehr in die Einsatzabteilung der Feuerwehr wechselt. Danach wurden Torben Lübcke und Timo Todenhagen nach ihrem Anwärterjahr fest in die Jugendfeuerwehr übernommen.


Wichtiger Bestandteil der Hauptversammlung sind die Wahlen zum neuen Vorstand. Als Nachfolger von Nina Dähn, die dieses Amt zwei Jahre bekleidet hatte, wurde Jannik Urbanik zum neuen Jugendgruppenleiter gewählt.
Die weiteren Wahlen brachten folgende Ergebnisse:
Gruppenführer 1: Max Reinecke
Gruppenführer 2: Timo Todenhagen
Schriftwart: Torben Lübcke
Beisitzer 1: Vincent Lehrbaß
Beisitzer 2: Ben Butzke


Im Anschluss wurden Celina Bödecker und Jana Koch als Anwärterinnen neu aufgenommen.


Als Jugendlicher des Jahres wurde von den Ausbildern Luca Rehbock gewählt. Jugendwart Oliver Albiez würdigte seine herausragenden Leistungen für die Jugendfeuerwehr im vergangenen Jahr.

Bei Würstchen und Kartoffelsalat stärkten sich anschließend alle Teilnehmer und ließen die Versammlung mit zahlreichen Gesprächen ausklingen.

Bilder gibt’s in unserer Bildergalerie

« zurück