Freiwillige Feuerwehr Quickborn
Freiwillige Feuerwehr Quickborn Smartphone App

Aktuelle Einsätze

#398 / 05.10.2022, 19:35 Uhr - Auslösung Brandmeldeanlage
weiterlesen »

24.05.2022: Zwei eingeklemmte Personen nach Verkehrsunfall

24.05.2022: Zwei eingeklemmte Personen nach Verkehrsunfall

Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn 7 bei Bönningstedt sind insgesamt vier Personen verletzt worden. Die Insassen eines beteiligten Fahrzeuges mussten von der Feuerwehr befreit werden, der Fahrer ist in einem lebensbedrohlichen Zustand. Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Autobahn zeitweise vollgesperrt.

Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei wurden am Dienstagmittag gegen 13 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Autobahn (BAB 7) bei Bönningstedt alarmiert. Zwei Kleintransporter waren miteinander kollidiert, infolgedessen kam eines der Fahrzeuge auf der Beifahrerseite zum Liegen und schloss beide Insassen in der Fahrerkabine ein.

Während die Beifahrerin nach dem Entfernen der Windschutzscheibe aus dem Fahrzeug mittelschwer verletzt befreit werden konnte, musste der Fahrer mit schweren hydraulischen Rettungsgeräten befreit werden.Kompliziert war dabei die Lage des Fahrers – er saß auf dem Fahrersitz fest und war im Fußbereich eingeklemmt, dabei wurde er vom Gurt gehalten. Feuerwehrleute sicherten mit Schläuchen den eingeklemmten Fahrer vor einem Abrutschen, während der Fußbereich mit hydraulischem Gerät so weit auseinander gepresst wurde, dass der Fahrer befreit werden konnte. Der Fahrer war nach etwa einer Stunde nach Unfallbeginn befreit.

Nach der Rettung des Fahrers verschlechterte sich der vorerst stabile Zustand, so dass der Rettungsdienst den Mann vor Ort weiter versorgen musste und in einem lebensbedrohlichen Zustand in ein Hamburger Krankenhaus transportierte.

Der Fahrer des vorderen Transporters und die Fahrerin eines unbeteiligten Fahrzeuges wurden mit leichten Beschwerden zunächst von der Feuerwehr versorgt, später vom Rettungsdienst gesichtet. Beide haben eine ambulante Behandlung abgelehnt und verblieben vor Ort.

Der Einsatz der Feuerwehr unter Führung von Einsatzleiter Steve Lorenz war mit allen Aufräumarbeiten nach etwa zweieinhalb Stunden beendet. Die Polizei war vor Ort und hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Kräfte
FF Quickborn: 25 mit 6 Fahrzeugen
Polizei: 8 mit 4 Fahrzeugen
Rettungsdienst: 11 mit 5 Fahrzeugen
Einsatzleiter: Steve Lorenz, FF Quickborn

« Zurück