Freiwillige Feuerwehr Quickborn
Freiwillige Feuerwehr Quickborn Smartphone App

Aktuelle Einsätze

#92 / 30.05.2020, 16:47 Uhr - Brennt Baum
weiterlesen »

22.04.2020: Dieseltank nach Verkehrsunfall aufgerissen

22.04.2020: Dieseltank nach Verkehrsunfall aufgerissen

Nach einem Verkehrsunfall auf der BAB 7 bei Bönningstedt waren Dieselkraftstoffe aus einem Tank ausgelaufen. Die Feuerwehr Quickborn war gemeinsam mit Einsatzkräften aus Norderstedt und des Gefahrgutzuges des Kreises Pinneberg im Einsatz. Ein größerer Umweltschaden wurde verhindert.

Zunächst war die hauptamtliche Wachabteilung der Feuerwehr Norderstedt zu einem Verkehrsunfall auf die Autobahn 7 alarmiert worden. Diese forderten wenig später Einsatzkräfte der Feuerwehr Quickborn nach, da sich die Einsatzstelle im Zuständigkeitsbereich der Quickborner Wehr befand.

Vor Ort war nach einem Verkehrsunfall eine Person verletzt worden. Diese wurde von einem zufällig vorbeikommenden Krankentransportwagen der Berufsfeuerwehr Neumünster erstversorgt wurden und wurde später mit dem Rettungswagen in ein Hamburger Krankenhaus transportiert.

Die aufwendigeren Arbeiten bescherte der Dieseltank des LKWs. In diesem waren zirka 700 Liter Kraftstoff geladen. Durch den Verkehrsunfall riss der Tank an der Unterseite auf und die Betriebsstoffe liefen aus. Die Feuerwehrkräfte aus Norderstedt haben bereits begonnen, die Stoffe aufzufangen. Mit der Unterstützung des Gefahrgutzuges (ABC-Dienst) des Kreises Pinneberg wurde der Tank letztlich soweit abgepumpt, dass der Tank samt Restmengen abgedichtet werden konnte.

Der Einsatz dauerte vor Ort rund zwei Stunden. Für die Arbeiten der Feuerwehr waren zwei der drei Fahrspuren der Autobahn gesperrt.

Kräfte
FF Quickborn: 17 mit ELW 1-1, LF 10/6, GW-L, RW 2
HWA Norderstedt: 6 mit HLF 10/6
ABC-Dienst/LZ-G Pinneberg: 21 mit KdoW, ELW 1, WLF-3 + AB-G, GW-L, GW-M, ProSaFa, MTW
Einsatzleiter: Daniel Hafemann, stellv. Zugführer FF Quickborn

« Zurück