Freiwillige Feuerwehr Quickborn
Freiwillige Feuerwehr Quickborn Smartphone App

Aktuelle Einsätze

#139 / 13.08.2020, 09:15 Uhr - Böschungsbrand
weiterlesen »

12.03.2020: Fünf Einsätze durch Sturmtief Hanna

12.03.2020: Fünf Einsätze durch Sturmtief Hanna

Sturmtief Hanna brachte schwere Sturmböen über Quickborn und bescherte der Feuerwehr der Eulenstadt damit einen arbeitsreichen Nachmittag. Größere Sach- und Personenschäden gab es zum Glück keine.

Mit insgesamt fünf Einsätzen verlief das Sturmtief für die Quickborner Feuerwehr jedoch verhältnismäßig ruhig. Nach der ersten Alarmierung kamen über die Dauer alle Einsätze 17 Einsatzkräfte zur Feuerwache und meldeten sich einsatzbereit. Die meisten von ihnen unterbrachen ihre berufliche Tätigkeit. Durch diese Einsatzbereitschaft konnten alle Einsatzstellen schnell angefahren und innerhalb von etwa drei Stunden abgearbeitet werden.

Die erste Alarmierung um 14:36 Uhr führte die Drehleiter der Feuerwehr Quickborn nach Bilsen. Die örtliche Feuerwehr dort benötigte das Fahrzeug unter anderem um lose Schornsteinteile abzutragen, bevor diese unkontrolliert zu Boden fallen.

Parallel dazu wurde ein Ast, der auf einen Gehweg zu fallen drohte, in der Kampmoorstraße gemeldet. Diese Meldung konnten die Einsatzkräfte nicht bestätigten. Als sich die Einsatzkräfte von der Einsatzstelle wieder einsatzbereit meldeten, wurden sie nur wenige Straßen weiter erneut um Hilfe gebeten.

Im Andreas-Schlüter-Weg drohten insgesamt drei Bäume auf ein Gebäude und auf die Straße zu fallen. Neben der Drehleiter, die nach dem Einsatz in Bilsen dorthin ausrückte, rückten weitere Kräfte aus der Feuerwache aus. Insgesamt waren 12 Feuerwehrleute über eineinhalb Stunden im Einsatz. Sie zersägten die Bäume aus dem Korb der Drehleiter stückweise und beseitigten so die Gefahr.

Ein weiterer Baum drohte zudem auf ein Gebäude in der Talstraße zu fallen. Bevor die Feuerwehr ausrücken konnte, meldete sich der Anwohner erneut: Der Baum sei umgefallen und habe das Gebäude nicht beschädigt. Die Feuerwehr musste diesen Einsatz nicht mehr wahrnehmen.

Die fünfte Einsatzstelle befand sich in der Langeloh. Nachdem die Polizei die Einsatzstelle bereits im Vorfeld abgesichert hatte, wurde über die Drehleiter ein loser Ast aus einer Baumkrone entfernt.

Um 17:40 Uhr konnten alle Einsatzstellen als abgearbeitet gemeldet werden.

Übersicht der Einsätze
14:36 Uhr | TH DRZF | Schornsteinhaube droht zu fallen | Bilsen, Kieler Straße
14:58 Uhr | TH DRZF | Ast droht auf Gehweg zu fallen | Kampmoorstraße
15:14 Uhr | TH DRZF | Baum droht auf Gebäude zu fallen | Andreas-Schlüter-Weg
15:19 Uhr | TH DRZF | Ast droht auf Straße zu fallen | Langeloh
16:04 Uhr | TH DRZF | Baum droht auf Gebäude zu fallen | Talstraße

« Zurück