Freiwillige Feuerwehr Quickborn
Freiwillige Feuerwehr Quickborn Smartphone App

Aktuelle Einsätze

#426 / 12.12.2017, 12:31 Uhr - Notfall, Tür verschlossen
weiterlesen »

28.01.2017: Neue Fahrzeuge für die Freiwillige Feuerwehr Quickborn

28.01.2017: Neue Fahrzeuge für die Freiwillige Feuerwehr Quickborn

Die Fahrzeughalle der Quickborner Feuerwehr war am Samstagnachmittag sehr gut gefüllt, denn viele Gäste waren der Einladung zur Fahrzeugübergabe gefolgt. So wollten Bürgervorsteher Henning Meyn, Bürgermeister Thomas Köppl, Vertreter aller in der Ratsversammlung vertretenen Parteien und Tina Pauli vom Ordnungsamt sich dieses Ereignis genauso wenig entgehen lassen wie Vertreter von Partnern der Feuerwehr, nämlich Andreas Mundt und die Stadtwerke Quickborn. Natürlich war auch Kreisbrandmeister Frank Homrich dabei, ebenso Vertreter der benachbarten Feuerwehren sowie Vertreter der Polizei und des Deutsch Roten Kreuzes. Und selbstverständlich in großer Zahl die Ehrenmitglieder und aktiven Mitglieder der Quickborner Feuerwehr, viele mit ihren Partnerinnen bzw. Partnern und Kindern.
Nach einigen Stücken des Musikzuges der Feuerwehr Hasloh, der den musikalischen Rahmen der Veranstaltung sicherstellte, begrüßte Wehrführer Wido Schön alle Anwesenden. Aufgabe der Feuerwehr selbst sei es, dafür Sorge zu tragen, dass stets motivierte und gut ausgebildete Ehrenamtler den Brandschutz sicherstellen. Aufgabe der Stadt sei es, für die entsprechende technische Ausstattung zu sorgen. Dies habe sie im vergangenen Jahr im besonderen Maße getan, denn erstmals konnten in einem Jahr zwei Großfahrzeuge in Empfang genommen werden.


Am 29.09.2016 traf der Gerätewagen-Logistik (GW-L) in Quickborn ein. Dieses Fahrzeug kann mit Rollcontainern mit der unterschiedlichsten Beladung bestückt werden, um diese dann zu Einsatzstellen zu transportieren. Zudem kann der beheizbare Aufbau auch als Aufenthaltsraum genutzt werden, beispielsweise für Atemschutzgeräteträger in der kalten Jahreszeit. Der GW-L wird bereits seit Mitte Oktober im Einsatz- und Übungsdienst genutzt.


Die neue Drehleiter (DLA (K) 23/12) traf am 22.12.2016 unter großem Applaus von zahlreichen Feuerwehrangehörigen in Quickborn ein. Nach 25 Dienstjahren wurde es zwingend erforderlich, die „alte Dame“ – wie die alte Drehleiter liebevoll in Quickborn genannt wird – zu ersetzen. Mehrere Jahre steckten insbesondere Schirrmeister Karsten Prien mit der Beschaffungsgruppe sowie Gerätewart Dieter Müller viele Stunden unbezahlter Arbeit in die Planung und die Vorbereitung der Ausschreibung.
Bei der Fahrzeugabholung im Magirus-Werk Ulm wurden vier Kameraden ausführlich in die Handhabung und die technischen Details der neuen Drehleiter eingewiesen.

Seit Anfang Januar geben sie dieses Wissen an alle Drehleiter-Maschinisten der Quickborner Wehr weiter. Geplant ist, dass die Ausbildung Ende Februar so weit fortgeschritten ist, dass die neue Drehleiter in den Einsatzdienst gehen kann. Bis dahin wird die „alte Dame“ noch einige Einsätze fahren müssen.
Die beiden neuen Fahrzeuge und auch bereits zwei Löschfahrzeuge sind gut sichtbar mit dem neuen Markenzeichen der Quickborner Feuerwehr ausgestattet:
An den Fahrzeugseiten prangt eine Eule, die – wie Wehrführer Schön es ausdrückte – frech, motiviert und angriffslustig guckt. Die Eule ist ja bekanntlich das Wappentier der Stadt Quickborn.


Bürgermeister Thomas Köppl fand in seiner Rede auch lobende Worte für die Eule. Vor allem hob er aber hervor, dass die Quickborner Bürgerinnen und Bürger sich auf ihre Feuerwehr verlassen können. Damit diese ihre ehrenamtliche Arbeit weiterhin gut ausgestattet leisten können, sei er froh, nunmehr nach mehrjähriger Planung zwei auf die Quickborner Bedürfnisse zugeschnittene Fahrzeuge übergeben zu können. Neben den Feuerwehrangehörigen dankte er aber auch deren Familien, die sie unterstützen und bereitwillig zu Einsätzen und Übungsdiensten gehen lassen. Und den Arbeitgebern, die ihre Mitarbeiter tagsüber für Einsätze freistellen.


Kreisbrandmeister Frank Homrich überbrachte die Grüße des Kreisfeuerwehrverbandes und der anwesenden Vertreter der Nachbarwehren. Lobende Worte fand er für die offensichtlich gute Zusammenarbeit der Stadt Quickborn mit ihrer Feuerwehr. Dies sei leider nicht immer und überall so. Als Talisman für die neue Drehleiter überreichte Frank Homrich einen kleinen „Grisu“, den aus einer Zeichentrickserie bekannten Drachen, der gerne Feuerwehrmann werden möchte.


Nach den Ansprachen folgte endlich der große Moment: Bürgermeister Thomas Köppl überreichte die Schlüssel für den Gerätewagen-Logistik und die Drehleiter an Wehrführer Wido Schön. Anschließend ließen die Anwesenden den Nachmittag bei Kaffee, Kuchen und netten Gesprächen gemütlich ausklingen.

Bilder gibt es in unserer Bildergalerie

« zurück