Freiwillige Feuerwehr Quickborn
Freiwillige Feuerwehr Quickborn Smartphone App

Aktuelle Einsätze

#307 / 03.07.2022, 14:33 Uhr - Tragehilfe für Rettungsdienst
weiterlesen »

23.10.2021: Jahreshauptversammlung und Fahrzeugübergabe bei der Feuerwehr Quickborn

23.10.2021: Jahreshauptversammlung und Fahrzeugübergabe bei der Feuerwehr Quickb

An einem ungewohnten Termin, nämlich am Samstagnachmittag, begrüßte Wehrführer Wido Schön Feuerwehrangehörige und Gäste zur diesjährigen Jahreshauptversammlung. Bedingt durch die Corona-Pandemie konnte diese nicht wie üblich im Februar stattfinden. Ungewöhnlich auch der Ort, nämlich die Fahrzeughalle. Zum einen konnten dort coronagerecht größere Abstände eingehalten werden. Und zum anderen wurde an diesem Tage auch das neue Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF 20) offiziell an die Feuerwehr übergeben. Deshalb waren über den üblichen Rahmen hinaus auch Vertreter der Quickborner Politik und von den Nachbarwehren eingeladen.

Wido Schön machte in seiner Ansprache deutlich, dass es ein gutes Gefühl sei, endlich wieder eine Veranstaltung mit allen Kameradinnen und Kameraden abhalten zu können. Seit März 2020 hatte die Corona-Pandemie dazu geführt, dass Übungsdienste bei der Feuerwehr gar nicht, nur in Gruppen oder seit wenigen Monaten in Zügen durchgeführt wurden. Auf den sonst üblichen Rückblick auf das Vorjahr wurde dann auch verzichtet, zumal sich ja inzwischen auch das Jahr 2021 schon dem Ende zuneigt.

Der bisherige Jugendgruppenleiter Ben Butzke wurde aus der Jugendfeuerwehr übernommen und deshalb von Wido Schön verpflichtet und zum Feuerwehrmann befördert. Luca Geerken, Marcel Göcks, Maurice Hempel, Fabian Kuhn und Daniel Vorstheim wurden zum Hauptfeuerwehrmann befördert sowie Jens Klinkforth und Sven Lüdtke zum Löschmeister. Der Gruppenführer Emin Abay wurde zum Oberlöschmeister befördert.

Die Position des stellvertretenden Zugführers war anderthalb Jahre lang nicht besetzt. Nunmehr wurde Guido Ganser von der Versammlung in diese Position gewählt. Zur Leisterin der vor einem Jahr neu gegründeten Verwaltungsabteilung der Feuerwehr wurde Kim Klinkforth-Hollin gewählt. Zudem wurde Heiko Gleich als stellvertretender Gruppenführer bestätigt.

Thomas Schröder, Günther Schulz und Sven Semmelhaak sind im Frühjahr aus dem Vorstand ausgeschieden. Wido Schön bedankte sich für die dort geleistete Arbeit und überreicht den drei Kameraden jeweils einen Präsentkorb.


Zudem wurde Jan Semmelhaak, der nach Bilsen gezogen ist und in die dortige Feuerwehr wechselt, von seiner Gruppe mit einem Präsent verabschiedet.

Nach dem offiziellen Teil der Jahreshauptversammlung folgte die Fahrzeugübergabe. Wido Schön gab zunächst einen Einblick, warum das Hilfeleistungslöschfahrzeug notwendig wurde und wie die Planung ablief.

Das neue HLF 20 wurde zusätzlich zum bestehenden Fuhrpark angeschafft. Die Planungen begannen vor einigen Jahren parallel mit den Planungen für den zweiten Standort Ost der Feuerwehr in Quickborn-Heide. Denn dort muss ein Fahrzeug stationiert werden, ohne den Standort in der Innenstadt zu schwächen. Zur Finanzierung wurde eine Ersatzbeschaffung für das Tanklöschfahrzeug 24/50 verschoben, da dieses noch einige Jahre genutzt werden kann. Das neue Fahrzeug ist nunmehr seit dem 08. September das erstausrückende Fahrzeug bei fast allen Einsätzen von der Feuerwache in der Marktstraße aus. Das bisher dafür verwendete Löschfahrzeug (LF 20) wird dann künftig – voraussichtlich ab Ende 2022 – am neuen Standort Quickborn-Ost stationiert.

Wesentliche technische Daten des HLF 20: Fahrgestell: Mercedes Benz auf Atego 1530 mit Allison-Automatikgetriebe 15 t / 300 PS, Aufbau von der Firma Rosenbauer, 2.400 Liter Wasser und 125 Liter Schaummittel mit einer Digimatik Schaumzumischanlage, Pumpe mit einer Leistung von 2.000 Litern pro Minute, Wasserwerfer auf dem Dach mit 2.400 Liter Leistung pro Minute. Sehr umfangreiche Ausstattung zur technischen Hilfeleistung, im Wesentlichen auf Akku-Betrieb ausgelegt. 4 Pressluftatemgeräte im Mannschaftsraum.

Bürgermeister Thomas Köppl machte bei seiner Ansprache deutlich, dass auch er für viele Verzögerungen im Prozess der Beschaffung des Fahrzeugs wenig Verständnis hat. Das Vergaberecht ist aber recht kompliziert und es sich zahlreiche Vorschriften zu beachten. Der Feuerwehr steht mit dem HLF 20 ein hochwertiges neues und sicheres Fahrzeug zur Verfügung. Er bedankt sich bei der Wehrführung und der Beschaffungsgruppe der Feuerwehr für deren geleistete ehrenamtliche Arbeit.

Bürgervorsteher Henning Meyn bedankte sich ebenfalls für die geleistete Arbeit im Rahmen der Beschaffung des neuen Fahrzeugs. Die Arbeit der Feuerwehr ist nicht aus dem „Homeoffice“ möglich. Deshalb ist natürlich auch eine entsprechende Ausstattung notwendig. Die Ratsversammlung hat die notwendigen Beschlüsse für Beschaffung des HLF 20 und auch den neuen Standort in Quickborn-Heide gefasst. Er wünschte den Kameradinnen und Kameraden alles Gute bei der Arbeit mit dem neuen HLF.

Jens Peter Saathoff vom Kreisfeuerwehrverband überbrachte die Grüße des Kreisvorstandes. Für die Arbeit der Feuerwehr ist in der heutigen Zeit eine hochwertige technische Ausstattung zwingend notwendig. Das neue HLF bietet eine solche Ausstattung. Er überreichte Wehrführer Wido Schön als Maskottchen für das Fahrzeug einen kleinen Grisu.


Frau Krämer bedankte sich in ihrer Funktion als Landes- und Kommunalpolitikerin und auch im Namen der anwesenden Kommunalpolitiker der anderen Parteien für die geleistete ehrenamtliche Arbeit der Feuerwehr. Sie wünschte allen Kameradinnen und Kameraden, dass sie stets gesund von den Einsätzen nach Hause kommen.

Zur offiziellen Übergabe überreichte Bürgermeister Thomas Köppl dann symbolisch einen überdimensionalen Zündschlüssel an die Wehrführung.

Bei einem gemeinsamen Essen mit zahlreichen Gesprächen ließen die Kameradinnen und Kameraden mit ihren Gästen den Abend ausklingen.

« Zurück