Freiwillige Feuerwehr Quickborn
Freiwillige Feuerwehr Quickborn Smartphone App

Aktuelle Einsätze

#363 / 06.11.2018, 14:12 Uhr - Ast in Freileitung
weiterlesen »

Zeltlager 2019

PZL19 Logo

Allgemeine Informationen

Die Freiwillige Feuerwehr Quickborn wird zu Pfingsten 2019 Ausrichter des Pfingstzeltlagers der Jugendfeuerwehren des Kreises Pinneberg sein. Bei dieser Großveranstaltung, die jährlich bereits seit 1969 (!) im gesamten Kreisgebiet und mit ca. 800 Jugendfeuerwehr-Angehörigen sowie zusätzlichen 200-300 Betreuern stattfindet, handelt es sich um die größte Veranstaltung der Jugendfeuerwehren im ganzen Lande. Neben den Teilnehmern selbst werden im Rahmen dieses Zeltlagers auch zahlreiche Gäste und Besucher über die Tage erwartet. Quickborn ist nun anlässlich des gleichzeitigen 25 jährigen Jubiläums der Jugendfeuerwehr Quickborn erstmalig Ausrichter dieser bedeutenden Veranstaltung. Nicht zuletzt aus diesem Grund ist der Quickborner Bürgermeister Thomas Köppl auch Schirmherr der Veranstaltung, welche den Namen „Eulennest 2019“ trägt.

Die Veranstaltung wird in Quickborn rund um das Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium am Ziegenweg nahe der Quickborner Innenstadt sattfinden. Neben der Schule selbst werden eine in unmittelbarer Nachbarschaft aufgebaute Zeltstadt den Mittelpunkt des Ereignisses bilden. Als ehrenamtliche Kräfte befinden wir uns seit 2016 in der Planung hierfür. Insgesamt werden an dem Wochenende, sowie an den Tagen davor und danach ca. 200 Helfer im Einsatz sein, um einen reibungslosen Ablauf zu garantieren.

11.11.2018: Volksbank Pinneberg-Elmshorn unterstützt das Zeltlager
11.11.2018: Volksbank Pinneberg-Elmshorn unterstützt das Zeltlager
26.10.2018: Arved Fuchs zu Gast beim Lions Club
26.10.2018: Arved Fuchs zu Gast beim Lions Club
06.10.2018: Unruhige Nacht für die Quickborner Feuerwehrleute
06.10.2018: Unruhige Nacht für die Quickborner Feuerwehrleute
10.09.2018 - Erste Spenden für Pfingstzeltlager
10.09.2018 - Erste Spenden für Pfingstzeltlager
09.09.2018: Gefahr durch brennende Gasflaschen
09.09.2018: Gefahr durch brennende Gasflaschen